• Foto: Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
    Steilufer am Schweriner See in Wiligrad
    Foto: Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
  • Stadt für Romantik
    Schweriner Schlossgarten
    Stadt für Romantik
  • Foto: Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
    Fahrad am Ostorfer See in Schwerin
    Foto: Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
  • Kaffee und Kuchen mit dem Schloss und dem Schweriner See im Hintergrund
    Kaffee mit Schlossblick - Foto: Timo Roth
    Kaffee und Kuchen mit dem Schloss und dem Schweriner See im Hintergrund
  • Foto: Cornelia Böttcher, Tourist-Information Schwerin
    Die Seenlandschaft von Schwerin
    Foto: Cornelia Böttcher, Tourist-Information Schwerin

Schweriner Seenland

Unterkunft

einfach suchen und buchen

Weit weg sind Stress und Hektik - sogar, wenn Sie noch unterwegs sind. Es lohnt sich, die Landschaft mit offenen Augen zu betrachten,  wie die gelben Rapsfelder im Mai, die auf blau gewellte Seen treffen. Holunder und Linden duften um die Wette und der Ruf des Turmfalken am Kirchturm durchdringt die  Luft - Mecklenburg-Schwerin ist eine Region, die alle Sinne anspricht.

Aktiv sein in und die Natur erleben, das ist natürlichin der Schweriner Seenlandschaft das Thema. Zu den beliebtesten Urlaubsaktivitäten gehören sicher das Radfahren, Wassersportarten oder Wanderungen. Die Fahrt unter alten Alleen und auf geschwungenen Landstraßen können Sie bei der Fahrt ins Blaue aber auch vom Auto oder Motorrad aus genießen, wenn Sie zu Ausflügen aufbrechen. Hier ist der Weg das Ziel.

Landschaft, Natur und Kultur

Um sein südöstliches Ufer schmiegt sich die Landeshauptstadt Schwerin, das Machtzentrum Mecklenburgs seit mehr als 900 Jahren. Das Wasser beherrscht die Stadtsilhouette - 12 große und kleine Seen glitzern innerhalb des Stadtgebietes. Auf dem Wasser schwebt das einzigartige Schloss Schwerin, wie einem Märchen entsprungen, auf seiner Insel, mit seinen zahllosen Türmchen und Turmen, goldenen Spitzen und der Prunkkuppel.

Die schönsten Orte

Verlässt man Schwerin und folgt den Ufern des Sees so wird es ländlich, natürlich, urtümlich. Sanfte grüne Hügel, tiefe Wälder und malerische Ufer säumen den Schweriner See. Schwäne, Haubentaucher und Reiher sind unterwegs, Möwen und Kormorane verbreiten fast maritimes Flair. Entdeckungen abseits der Touristenpfade warten auf Neugierige. Dorfkirchen, Alleen, Gutshäuser, weite Wiesen und Spuren vergangener Zeiten  Zu den besonders schönen Orten in der Umgebung von Schwerin zählen:

Schifffahrt und Wassertourismus

Allein der große Schweriner See hat eine Fläche von ca. 63 km². Er ist insgesamt 21 km lang und etwa 6 km breit. Er gilt damit als der viertgrößte See in Deutschland. An seiner tiefsten Stelle misst der See etwa 52 Meter, im Durchschnitt sind es etwa 12 Meter Wassertiefe. Der See ist buchtenreich mit zahlreichen größeren und kleineren Inseln und Badestränden. Das Wasserrevier bietet zahlreiche Möglichkeiten für Wassersportler.

Fahrgastschifffahrt

Auf dem Schweriner Innensee fahren die Ausflugsschiffe der WEISSEN FLOTTE. Von April bis Oktober - und auf Anfrage bis in den Dezember - pendeln die Schiffe in etwa im Stundentakt . Heimathafen ist der Anleger direkt vor dem Schweriner Schloss. Hier starten MS Schwerin, MS Hamburg, MS Berlin und MS Lübz zu Rundfahrten. Je nach Fahrplan werden das Strandbad Zippendorf, die Insel Kaninchenwerder und der Heidensee angefahren. Die Fahrten dauern etwa 1,5 Stunden.

Die Fahrt lässt sich bei Kaffee und Kuchen an Bord genießen und ist eine tolle Idee für Gruppenausflüge nach Schwerin, Familienfeiern, Vereinsfahrten oder Klassentreffen. Zu besonderen Anlässen können ganze Schiffe auch gechartert werden.

Fahrradfahren rund um den Schweriner See

Die Landeshauptstadt Schwerin bietet sich als Ausganspunkt für einen entspannten Radurlaub an. Es gibt viele schöne Radtouren am Schweriner See (oder eher den Schweriner Seen) und ins Umland. Hier warten die Lewitz, das Sternberger Seenland oder die Griese Gegend auf Ausflügler, die mit dem Rad unterwegs sind. Nehmen Sie Quartier und mit einer Fahrradkarte und unseren Tipps zum Radwandern entdecken Sie das Schweriner Seenland und die Umgebung von Schwerin mit dem Fahrrad - gemütlich oder sportlich. 

Wandertouren am Schweriner See

Herbst in Schwerin Entlang des Sees am Franzosenweg Vom Marktplatz wandern Sie entlang der Seepromenade, durch Schlossgarten und viel Natur bis zur Ruine Reppiner Burg. Den Rückweg verkürzt von Mai bis Oktober die WEISSE FLOTTE ab Zippendorf oder der ÖPNV Von Schwerin zur Reppiner Burg
wiligrad-tisch-hofladen-310x350 Am Westufer des Schweriner Sees Beginnen wir mit der Belohnung für die Wandertour in Form von Leckereien in der Hofgärtnerei in Wiligrad. Von der Landschaft zu schwärmen, erübrigt sich fast von selbst. Wandertour 12-16 km, ÖPNV Anbindung) Von Schwerin zum Schloss Wiligrad
wald-lewitz-1402-310x350 Rad- oder Wandertour "Räuber Röpcke Pfad" Im Wald, da sind... die Räuber. Der Themenpfad führt zu 25 Stationen mit lokalen Mythen und Sagen. Wem es zu aufregend wird, der stoppt an einer Liegewiese an einem der zahlreichen Seen entlang der Tour. (25 km, Wander- und Radtour, ÖPNV Anbindung) Räuber Röpcke Pfad

Kontakt

Tourist-Information Schwerin

+49 (0)385 5925212

info@schwerin.info

direkt zur Website

Die Touristinformation Schwerin

Vor-Ort-Service und Ansprechpartner für die Urlaubsvorbereitung

Sie finden die TOURIST-Information am Marktplatz direkt im Schweriner Rathaus. Hier erhalten Sie auch:

  •     Broschüren, Stadtpläne und Kartenmaterial zu Wander-, Wasser- oder Radwegen
  •     Tickets für die täglichen Stadtrundgänge und -fahrten
  •     Schwerin-Souvenirs
  •     Tipps für Ihren Aufenthalt zu Veranstaltungen und Ausflügen
  •     Verkauf des Schwerin-Tickets mit zahlreichen Ermäßigungen

Die Touristinfo Schwerin vermittelt Übernachtungen in Hotels, Pensionen, Privatzimmern und Ferienwohnungen in und um Schwerin.