• (c) www.mediasurfer.hamburg.de,imagefoto.de
    Kanu fahren Neustadt-Glewe
    (c) www.mediasurfer.hamburg.de,imagefoto.de
  • Neustädter See
    Neustädter See
    Neustädter See
  • (c) Hotel Schloss Neustadt-Glewe
    Sommerterrasse im Hotel Schloss Neustadt-Glewe
    (c) Hotel Schloss Neustadt-Glewe
  • (c) TV Mecklenburg-Schwerin
    Die Fischteiche der Lewitz-111
    (c) TV Mecklenburg-Schwerin
  • (c) Kaiserliches Postamt Parchim
    Außenansicht - Kaiserliches Postamt Parchim
    (c) Kaiserliches Postamt Parchim
  • Foto: Stadt Parchim
    Innenstadt von Parchim mit Historischem Postamt (Hotel und Restaurant)
    Foto: Stadt Parchim

Etappe 3: Ludwigslust – Neustadt-Glewe – Parchim

Über das Naturschutzgebiet Lewitz nach „uns Pütt“

3_TI Neustadt-Glewe_Marina unterhalb der Burg Neustadt-Glewe_Foto_TVMS_P.FrischmuthBeginnen Sie Ihre Wohnmobil-Route auf der Ludwigsluster Chaussee Richtung Neustadt-Glewe. Dort angekommen, prangt die mächtige Burg Neustadt-Glewe auf einem sanften Hügel empor und ist schon von weit her leicht zu erkennen.

Ein Abstecher zur alten Wehrburg lohnt sich allemal: Nach einem Besuch des Burgmuseums, welches die 800-jährige Geschichte der besonders gut erhaltenen Burg veranschaulicht, ist v.a. das Burgrestaurant zu empfehlen, das sich in der letzten Jahren mit seinen herzhaften Speisen einen Namen gemacht hat. 

Schloss Neustadt-GleweAuch das Hotel Schloss Neustadt-Glewe ist ein architektonisch herausragendes Gebäude der Stadt: Das heutige Schlosshotel bietet neben seinen imposanten Zimmern auch ein hervorragendes Restaurant im hauseigenen Gewölbekeller. Das “Wallenstein’s” lädt mit leckerer, deutsch-mecklenburgischer Küche zum Pausenschmaus ein.

Neustadt-Glewe ist aber nicht nur etwas für kulturell und kulinarisch Interessierte. Wer hier Action sucht, wird leicht fündig: Aufregend wird es z.B. während eines Fallschirmsprungs am Flugplatz Neustadt-Glewe.

Die Alte Elde aus der Kanuperspektive Foto: Christian Schumann, seenlandscout.deEtwas weniger Nervenkitzel und dafür mehr Entspannung bietet dagegen beispielsweise eine Paddeltour auf der Müritz-Elde-Wasserstraße. Kanus können z.B. am Bootshafen Neustadt-Glewe ausgeliehen werden. Der Barracuda Beach am Neustädter See darf außerdem nicht fehlen. Neben den sehr gut ausgestatteten Stellplätzen für Ihre Wohnmobile finden Sie hier alles, was das Strandurlaub-Herz begehrt: Direkt am Neustädter See am Sandstrand gelegen, können Sie hier nicht nur Beachvolleyball spielen, Tretboot fahren und SUPen, sondern auch ganz entspannt fruchtige Cocktails während des ein oder anderen Sonnenuntergangs genießen.

Die Lewitz: Einmalige Naturschauspiele warten auf Sie

Reiher in der LewitzDas nächste Ziel unserer Rundtour-Etappe ist die sagenumwobene Lewitz. Fahren Sie dazu Richtung Friedrichsmoor nach Kronskamp zu den Fischteichen. Achtung! Der Weg ist hier etwas holperig, lassen Sie den Wohnwagen doch stehen und fahren weiter mit dem Fahrrad. Bei den Fischteichen angelangt, müssen Sie unbedingt absteigen und den Ausblick genießen. Und wo ginge das besser, als am Aussichtspunkt Dütschower Brücke. Lassen Sie die rauhe Natur und markanten Gesänge der vielen Vogelarten, die hier Halt machen, auf sich wirken - am besten morgens oder abends.

Wer eine Radtour durch die Lewitz machen möchte, dem empfehlen wir die Lewitzrunde.

Walderlebnispfad_Friedrichsmoor Sagenhafte LewitzBeim Jagdschloss Friedrichsmoor angelangt, wird es magisch: Hier beginnt der Sagen- und Erlebnispfad “sagenhafte Lewitz”. Eine spannende und zugleich geheimnisvolle, märchenhafte Erfahrung für Groß und Klein. Eine alternative, längere Wanderroute bietet der Alte-Riesen-Wanderweg. Dieser Weg führt durch die Waldlewitz vorbei am Störkanal und besonders alten Baumriesen. Im Jagdschloss Friedrichsmoor finden Sie zudem den perfekten Ort zur Einkehr. Der ehemalige Jagdsitz der mecklenburgischen Herzöge ist heute ein hervorragendes Restaurant und Café: Von Donnerstag bis Sonntag gibt es hier frische Gerichte aus heimischen Produkten und Fleisch aus artgerechter Tierhaltung.

Unser familiengeführten Hotel und Gaststätte Zur SchleuseDie Route führt Sie weiter nach Matzlow-Garwitz. Hier können Sie dem Freibad einen Besuch abstatten, im Hotel “Zur Schleuse” einchecken.

Von Anfang Mai bis Ende Oktober gibt es außerdem die Möglichkeit, einen Stellplatz an der Marina zu buchen. Die zehn Stellplätze vor Ort sind gebührenpflichtig. Wasser, WC, Dusche sowie Strom sind vorhanden.

 

Buttern PingelhofAuf dem Weg nach Alt Damerow kommen Sie am Pingelhof vorbei. Der Hof wurde 1607 errichtet und ist damit der älteste Bauernhof Mecklenburgs. Er zeigt eindrücklich, wie die einfachen Leute vom Land in früheren Zeiten gelebt haben. Bis in die 80er Jahre war der Pingelhof noch in der 9. Generation in Familienbesitz. Dann ging er an die Gemeinde Domsühl über und ist heute ein Museum und wahres Kleinod an Zeitgeschichte. Wollten Sie schon immer mal lernen, wie man selbst Butter macht? Das können Sie hier gerne wie in früheren Zeiten einmal ausprobieren.

Parchim: “Uns Pütt” lockt mit Backsteingotik und Waldreichtum

Der Bootsanleger Parchim FischerdammFahren Sie mit Ihrem Wohnmobil weiter nach Parchim, erwartet Sie ein buntes Potpourri an Kultur und Aktivitäten in der Natur. Gehen Sie doch einmal in der historischen Altstadt bummeln und erblicken die zwei Kirchen, die die Silhouette von “Uns Pütt” prägen. Die beiden Sakralbauten aus Backstein bilden Stationen in der Europäischen Route der Backsteingotik, welche Städte aus Dänemark, Deutschland und Polen verbindet.

Eine Stadtführung können Sie z.B. mit dem preußischen Generalfeldmarschall und mecklenburgischen Adelsmann Graf Moltke machen und abends ein kühles Bier im parchimweit bekannten Irish Pub “das Feierdepartment” direkt am Wasser genießen.

Caravanstellplatz am FischerdammWer mit einem Camper unterwegs ist, dem sei der Wasserwanderrastplatz am Fischerdamm empfohlen. Direkt daneben befinden sich 20 Stellplätze. Dort gibt es Duschen, WCs, eine Entleerungsstation und auch Grünflächen für Zelte. Am Wasserwanderrastplatz lässt sich auch ganz leicht ein Boot anmieten.

Raus in die Natur ist hier das Motto: Wanderungen um den Wockersee sowie in den bewaldeten Sonnenbergen sind auch bei den Einheimischen beliebte Freizeitbeschäftigungen.

Einmal im Leben auf Elefanten reiten: In Platschow geht das!

Der Elefantenhof in PlatschowEin ungewöhnlicher Tipp zum Etappenende: In Platschow, ganz in der Nähe von Parchim, befindet sich ein Elefantenhof. Dort sind Familien mit Kindern herzlich willkommen. Unter Aufsicht erfahrener Pfleger können Sie und Ihre Kinder die Elefanten streicheln, füttern und sogar reiten! Und im Winter ziehen die Elefanten auch gerne den Schlitten.