Buchdruckmuseum Hans-Hilmar Koch

Im Luftkurort Krakow am See finden Besucher das einzige Museum der Buchdruckerkunst in Mecklenburg-Vorpommern, mehr noch: In der Schauwerkstatt lässt sich seit 1998 ein produzierender Familienbetrieb des frühen 20. Jahrhunderts hautnah erleben, Buchdrucken zum Anfassen und Mitmachen.

Der Buchdrucker und Schriftsetzer Hans-Hilmar Koch hat sich hier, im schönen Gebäude der Alten Schule, seinen Traum erfüllt: „Der Buchdruck mit beweglichen Lettern, wie das Hochdruckverfahren auch genannt wird, ist die bedeutendste Kulturleistung der Menschheit! Ich möchte das Wissen darüber auch im digitalen Zeitalter weitergeben. Der sinnliche Umgang mit Papier, Farbe und Formen, Schrift und Wort geht heute verloren.“

Wer aber direkt miterlebt, wie Texte noch ganz klassisch mit Blei- und Holzlettern gesetzt werden und wie auf alten Buchdruckpressen gedruckt wird, schätzt den hohen Wert Kulturgutes Buch neu ein. Liebhaber feiner Papiere und hochwertiger Gebrauchsgrafiken können auch individuelle Aufträge vergeben: Hans-Hilmar Koch fertigt auf den historischen Maschinen Druckgrafiken, Familien- oder Geschäftsdrucksachen bis hin zu Kalendern und bedruckten Servietten.

In Workshops können Kinder und Erwachsene Papierherstellung, Bleisatz, Buchdruck und Buchbinden erlernen und selbst Drucksachen wie Visitenkarten oder Glückwunschkarten herstellen. Wer künstlerisch arbeiten möchte, wird im Druckgrafik-Kurs in die Techniken des experimentellen Linolschnitts eingeführt.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag von 10 - 12 und 13 - 17 Uhr

Für Gruppen ist nach Terminvereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten ein Besuch möglich!
 

Kontaktinformationen

Buchdruckmuseum Hans-Hilmar Koch
Schulplatz 2
18292 Krakow am See


+49 (0)38457 23872
hans-hilmar.koch@t-online.de


direkt zur Website

Audioguide Hans-Hilmar Koch im Interview

Audioguide anhören

Mitten im Umbruch und dem Niedergang des alten Druckerhandwerks verschreibt Hans-Hilmar Koch sich der Typographie. Im Interview beschreibt er, wie er von der Landwirtschaft zum Buchdruck kam und welche Maschinen und Techniken in seinem - sehr lebendigen - Museum bestaunt und vor allem ausprobiert werden können.