Verbandsarbeit

Informationen über die Arbeit und aktuelle Termine des Tourismusverbandes Mecklenburg-Schwerin e.V.

Branchentreffen am 25. Oktober 2023

Spannende Impulse zur Zeitenwende im Tourismus

Agenda Ihre Anmeldung

NEWSLETTER

Monatliche Updates für die Tourismusbranche

Jahresbericht des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern

Die wichtigsten Themen der Verbandsarbeit auf einen Blick

Jahresbericht-2021-Tourismusverband-Mecklenburg-Schwerin-CoverIn unserem Jahresbericht geben wir einen genauen Einblick in die Arbeit des Tourismusverbandes Mecklenburg-Schwerin:

Erfahren Sie mehr, über welche Gremien und touristischen Netzwerke der Verband verfügt, welche Projekte, Kampagnen und Marketingmaßnahmen 2021 durchgeführt wurden und welche Herausforderungen es in der Umsetzung der regionalen Tourismusstrategie gibt.

Hier herunterladen: Jahresbericht Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin 2021

INFORMATIONEN ZUM CORONAVIRUS für die Tourimusbranche

Der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern hat eine Seite mit aktuellen Informationen rund um das Coronavirus für die Tourismusbranche zusammengestellt. Die Seite wird kontinuierlich ergänzt.

Rechtliches für Ferienhaus- und Ferienwohnungsbesitzer

Was müssen Vermieter von Ferienhäusern und Ferienwohnungen in rechtlicher Hinsicht beachten? Der Deutsche Tourismusverband hat ein Dokument mit den wichtigsten Informationen veröffentlicht. Ein guter Überblick, verständlich formuliert.

Übersicht Rechtliches für Vermieter (PDF) Quelle: Presseinformation Rechtliche Vorschriften www.deutschertourismusverband.de

Digitale Gästeinformation

Infoterminals

Der Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin startet in Kürze ein Projekt mit einem IT-Dienstleister der Tourismusbranche. Ziel ist es, regionale Tourist-Informationen technisch "aufzupeppen", um den heutigen Gästeerwartungen gerecht zu werden, die Beratungsprozesse zu optimieren und Gäste unabhängig von Öffnungszeiten mit Informationen zu versorgen. Mittels spezieller Software soll an Info-Terminals mit Touch-Funktion die Region mit Wissenswertem zu Unterkünften, Sehenswürdigkeiten, Ausflugstipps, Restaurants, Veranstaltungen etc. abgebildet werden. Der Gast kann sich dann seine Routen und Ausflugstipps nach seinen persönlichen Bedürfnissen selbst zusammenstellen.

Der Verband wird in Kürze auf die entsprechenden Tourist-Infos zugehen.
Ansprechpartnerin: Susanne Scharf (Tel. 0385 59189873 / s.scharf[at]mecklenburg-schwerin.de)

Marketingausschuss

Die Mitglieder des Marketingausschusses beraten konstruktiv darüber, welche Maßnahmen die gemeinsamen Ziele vorantreiben und wie die touristische Entwicklung der Region noch besser unterstützt werden kann.

Mit dabei: v.r.n.l. Henrik Wegner (Stadt Ludwigslust), Susanne Scharf (TVMSN), Petra Götz (Stadt Boizenburg), Christina Korr (TVMSN), Anja Bollmohr (Stadt Parchim), Michael Wufka ( TI Stadt Plau), Martin Bouvier (TI Stadt Sternberg), Ilka Rohr (Landkreis LUP), Anett Bohnenberg (TVMSN)

Der Ausschuss hat die Aufgabe, die Marketingaktivitäten des Verbandes zu lenken, über „neue Wege“ und alternative Kanäle zu beraten, insbesondere im Hinblick auf sich ändernde Bedingungen im Markt und durch die neuen Perspektiven der Landestourismuskonzeption. Bekanntes hinterfragen, Neues diskutieren, über Ideen brainstormen – damit begleitet der Ausschuss die Arbeit der Geschäftsstelle.

Sie wollen mehr wissen über die Arbeit des Ausschusses oder der Geschäftsstelle? Sprechen Sie uns an: T: 0385 – 591 89875

Wasserstraßenforum

Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin e.V. , LEADER Aktionsgruppe Warnow-Elde-Land und LEADER Aktionsgruppe SüdWestMecklenburg laden ein: Wir wollen gemeinsam über Entwicklungen im Bereich Qualität und Marketing an der Müritz-Elde-Stör-Wasserstraße und in den Kanurevieren informieren. Das Wasserstraßenforum konnte pandemiebedingt 2021 und 2022 nicht stattfinden und wird für 2023 geplant.

Regionales Radwegekonzept

Auf Grundlage des Radwegekonzepts von 2009 hat das aktuelle, regionale Radwegekonzept nun seine vorläufige Endfassung erreicht. Es beinhaltet eine genaue Erhebung der Befahrbarkeit von Radrouten in Westmecklenburg. Auch touristische Routen in unserer Region fallen darunter. Somit ist das Konzept die maßgebende Grundlage für das weitere strategische Vorgehen und den Ausbau unseres Radwegenetzes.

Das regionale Radwegekonzept sollte breit und umfassend die aktuelle Situation des Radwegenetzes abbilden. Daher wurden u.a. die Ergebnisse der Bürgerbeteiligungsplattform "Wegedetektiv" einbezogen. Detaillierte Karten zeigen nun in übersichtlicher Weise bestehende Handlungsbedarfe auf. Ziel ist der Aufbau eines Radwegenetzes, das besonders die Erreichbarkeit von zentralen Orten aus dem ländlichen Raum in Bezug auf Alltags- und Freizeitradverkehr im Fokus hat. Neben der Abbildung der momentanen IST-Situation des Radverkehrsnetzes gibt das Radwegekonzept auch konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur an.

Momentan ist ein guter Zeitpunkt um einen genauen Blick in das Konzept zu werfen, da aktuell viele Förderprogramme zur Stärkung des Radverkehrs zur Verfügung stehen:

- Die Untersuchungen und das Konzept: https://www.region-westmecklenburg.de/Themen/Radverkehr/

- Sonderprogramm Stadt und Land des BMVi: https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/em/Infrastruktur/Radverkehr/foerderprogramm-stadt-und-land/

- Förderaufruf Klimaschutz durch Radfahrenhttp://www.ptj.de/klimaschutzinitiative/radverkehr

Befragung zum Destinationsbegriff

In einem Kooperationsprojekt mit der der FHM Schwerin wurden 2019 die Destinationsbegriffe für unsere Urlaubsregion untersucht. Im Zuge unserer weiteren strategischen Ausrichtung und Profilschärfung der Region wollen wir Empfehlungen bekommen, welcher Destinationsbegriff für das touristische Außenmarketing der vorteilhaftere ist. Neben der wichtigen Gästesicht wurde auch die Meinung der Leistungsträger erfragt.

Auswertung der Befragung "Destinationsbegriff" - Mecklenburg vs. Mecklenburg-Schwerin vs. Westmecklenburg

Welcher Destinationsbegriff ist für das touristische Außenmarketing vorteilhafter? Zieht "Mecklenburg-Schwerin", erreicht "Mecklenburg" eine größere Zielgruppe oder erleichtert "Westmecklenburg" vielleicht die Verortung der Region?

In einer kleinen Gäste- und Branchenbefragung gingen Studenten der FHM aus Schwerin der Frage nach dem Destinationsbegriff für die Region auf den Grund. Mittels eines Fragebogens wurden Gäste an verschiedenen Standorten der Region gefragt, welchen der drei Destinationstitel Sie mehr anspricht. Zusätzlich wurde eine Befragung der Branche durchgeführt - per E-Mail. Hier wurde zum einen nach der Präferenz für den Destinationstitel gefragt, zum anderen nach dem Begriff unter dem die Branche die Region selbst vermarktet.

Ergebnisse:

  • Die Mehrheit der Gäste entschied sich für den Titel "Mecklenburg-Schwerin" (gestützte Befragung)
  • Die Mehrheit der befragten Branchenvertreter entschied sich für den Titel "Mecklenburg-Schwerin

Einschränkungen:

  • Von den Gästen der Region wurden spontan (ohne Vorgabe) eine Vielzahl an Destinationsbegriffen benannt.
  • Die Branche vermarktet ihre Angebote gegenüber den GÄSTEN eher nicht mit Destinationsbezug (Mecklenburg-Schwerin) sondern mit einem lokalen Bezug (Stadt + Umland)
  • Innerhalb der Branche beantworteten fast ausschließlich Mitglieder des Verbandes die Befragung.

Fazit:

  • Der Titel Mecklenburg-Schwerin ist unter den drei genannten Optionen der Vorteilhaftere.
  • Die Daten lassen keinen Schluss auf die Bekanntheit der Destination Mecklenburg-Schwerin zu, da die Titel vorgegeben waren.
  • Die Mitglieder des Verbandes bewerten "Mecklenburg-Schwerin" als den vorteilhafteren Destinationstitel.
  • Diese Daten lassen keinen Schluss auf die Bewertung des Destinationsbegriffs Mecklenburg-Schwerin in der GESAMTEN touristischen Branche des Verbandsgebietes zu.

Auf der Grünen Woche

Der Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin war sofern die Messe stattfand für den Landkreis Ludwigslust-Parchim als Aussteller vertreten. Die Nachfrage auf der Messe ist sehr vielfältig und häufig äußerst konkret. Viele Gäste haben bereits gebucht und suchen Informationsmaterial. Viele Einheimische kommen ebenfalls an den Tourismusstand, um sich über ihre Region zu informieren - und manchmal auch um zu schauen, ob ihre Heimat "richtig" und mit fundierter Ortskenntnis beworben wird ;-)

Für die personelle Unterstützung in den vergangenen Jahren bedanken wir uns herzlich bei unseren Partnern von der Touristinformation Sternberg, dem Landkreis Ludwigslust-Parchim, der Stadt Neustadt-Glewe, dem Tourismusverein "Wälder, Seen und mehr" Goldberg und dem Tourismusverein Schweriner Seenland.

Gästebefragung

Wie hat es Ihnen als Gast in der Region gefallen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Gewinnen Sie mit etwas Glück ein Genusspaket mit Produkten aus unserer Region für zuhause.