Museen und Heimatstuben

Eine lebendige Geschichte – Staunen, mitmachen & erleben

Wald und Wasser, so weit das Auge reicht und die Beine tragen. Ein sagenhafter Reichtum an Fischen, Wild und Pflanzen: Wen wundert es, dass schon die Urmenschen und Slawen unseren Landstrich liebten? Der Name Mecklenburg stammt von der slawischen Bezeichnung „Mikelenburg“ ab. Sie tauchte in Urkunden erstmalig im Jahre 995 auf und beschreibt eine slawische Burg im heutigen Dorf Mecklenburg bei Wismar. Aus diesem Grund gilt der Ort auch als „Wiege Mecklenburgs.“

Die slawischen Fürsten hatten es lange gut zwischen Elbe und Wismar-Bucht und so finden Sie ihre Spuren fast überall. Im Mittelalter wurden sie nach deutschrechtlicher Lehensherrschaft unter Heinrich dem Löwen dauerhaft in das Heilige Römische Reich eingegliedert. Mecklenburg besitzt das einzige deutsche Herzogenhaus mit slawischen Wurzeln.

Erleben Sie die lebendige Geschichte Mecklenburg-Schwerins in unzähligen kleinen und großen Museen. Hier können Sie nicht nur schauen und staunen, sondern auch anfassen und mitmachen. Ob beim Schmieden, Brot backen oder bei der Handarbeit: Hier erleben Sie das Wirken unserer Vorfahren hautnah und authentisch. Noch weiter zurück zu den Ursprüngen geht es an den zahlreichen archäologischen Fundstellen und Lehrpfaden mit Großsteingräbern aus der Jungsteinzeit, Hügelgräbern der älteren Bronzezeit, freigelegten Slawenburgen oder Wallanlagen.

Legen Sie das Ohr auf die Schiene der Geschichte und entdecken Sie, wie lebendig die Vergangenheit sein kann

Unsere Empfehlungen für Ihren Ausflug

  • Volkskundemuseum in Schönberg

    Volkskundemuseum in Schönberg

    Nur wenige Minuten vom Haupthaus dem Volkskundemuseum entfernt liegt das „Bechelsdorfer Schulzenhaus“, das älteste Hallenhaus des Landes.

    Mehr erfahren
  • Pingelhof - Agrarhistorisches Museum

    Pingelhof - Agrarhistorisches Museum

    Erleben Sie das frühere Landleben auf dem 400 Jahre alten Pingelhof – einer der ältesten und schönsten bäuerlichen Anlagen Mecklenburgs, die heute auf 10.000 m² als Freilichtmuseum dient.

    Mehr erfahren
  • Natureum Ludwigslust

    Natureum Ludwigslust

    Im ältesten Gebäude der Stadt Ludwigslust, erbaut um 1750 als Fontänenhaus, befindet sich das "Natureum am Schloss Ludwigslust". Erbaut wurde es, um die hinter dem ehemaligen Jagdschloss liegenden Springbrunnen mit Wasser zu versorgen. Heute hat die Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg e.V. hier ihren Sitz.

    Mehr erfahren
  • Mecklenburger Waldglasmuseum

    Mecklenburger Waldglasmuseum

    Wer weiß schon, dass Glas aus Sand besteht? Ein kleines Museum in Langen Brütz beschäftigt sich mit dem Thema Glas und seiner Herstellung.

    Mehr erfahren
  • Heimatmuseum Boizenburg

    Heimatmuseum Boizenburg

    Das Heimatmuseum der Stadt Boizenburg/Elbe - eine museale Einrichtung, die unter dem Motto "Streiflichter kleinstädtischen Alltagslebens" Sehenswertes, Wissenswertes und Interessantes aus der Geschichte der Elbestadt präsentiert.

    Mehr erfahren
  • Burgmuseum Plau am See mit Technikmuseum

    Burgmuseum Plau am See mit Technikmuseum

    Kinder und Museum - das passt nicht, könnte man glauben. In Plau am See stimmt das nicht. Der Ort verfügt über ein Museum, in dem sich auch die Jugend nicht langweilt. Im ehemaligen Plauer Schloss bieten sich interessante Einblicke in die Geschichte, zudem befindet sich darin ein einzigartiges Heimat- und Technikmuseum.

    Mehr erfahren
  • Kreisagrarmuseum Dorf Mecklenburg

    Kreisagrarmuseum Dorf Mecklenburg

    Das Kreisagrarmuseum in Dorf Mecklenburg bietet viele Möglichkeiten, sich direkt mit der Region Westmecklenburg auseinander zu setzen. Die 2011 komplett neu gestaltete Dauerausstellung greift die jüngere Historie der ländlichen Entwicklung auf.

    Mehr erfahren
  • Archäologisches Freilichtmuseum Groß Raden

    Archäologisches Freilichtmuseum Groß Raden

    Das auf einer Halbinsel im Groß Radener See gelegene Freilichtmuseum vermittelt mit originalgetreuen Nachbauten von Wohn- und Handwerksstätten sowie eines Tempels Einblicke in das Leben der nordwestslawischen Stämme vor tausend Jahren.

    Mehr erfahren
  • Festung Dömitz

    Festung Dömitz

    Das Bollwerk aus Backstein überblickt die Elbe bei der Stadt Dömitz. Ihre Mauern haben Fürsten, Heerführer und Könige kommen und gehen sehen und Poeten inspiriert. Naturverbundene finden hier die spannende Ausstellung "Im Grunde" und das Informationszentrum des Biosphärenreservates Elbe-Schaalsee.

    Mehr erfahren