• (c) Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
    Hagenow
    (c) Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
  • (c) Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
    Hagenow
    (c) Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
  • (c) Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
    Hagenow
    (c) Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
  • (c) Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
    Hagenow
    (c) Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
  • (c) Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
    Hagenow
    (c) Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
  • (c) Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
    Hagenow
    (c) Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin

Hagenow


Die Stadt nördlich der Griesen Gegend gilt als Paradebeispiel einer mecklenburgischen Landstadt. Hagenow zeigt sich heute liebevoll restauriert, sauber und gepflegt - geprägt von Wasser und Grün und dem roten Backstein. Hagenow liegt nur wenige Autominuten von Schwerin und Ludwigslust entfernt und bietet Besuchern einige besondere Sehenswürdigkeiten, wie die Alte Synagoge und einige Einblicke in typisch mecklenburgisches Leben auf dem Lande.

Alltagskultur in der Griesen Gegend

"Stelln's sik blot vör...!" Die fiktionale Besitzerin eines Herrenkonfektionsgeschäftes weiß was in Hagenow und der Welt passiert. Wer zu Fru Püttelkow an den "Fiek'n Brunnen" geht, der bekommt stets den neusten Klatsch und Tratsch aus der Stadt. Mittlerweile ist die Kunstfigur der Band "De Plattfööt" von 1982 zum echten mecklenburgischen Kult geworden. Sie und die Dienstmagd "Fiek'n" (Sophiechen) stehen für das Leben in Hagenow und in der Region. Dem Leben und Arbeiten in Hagenow können Besucher im Museum für Alltagskultur der Griesen Gegend zu Füßen der Stadtkirche auf die Spur kommen.

Natur um Hagenow

Auch Hagenow geizt nicht mit Naturschönheit in der Umgebung.

TIPP: 6 Radwandertouren zwischen 20 und 38 km zeigen Ihnen die schönsten Seiten der Landschaft.

Unsere Empfehlungen - Sehenswertes

  • Fiek'n Brunnen Hagenow

    Fiek'n Brunnen Hagenow

    "Ham'se schon gehört...?", raunt Fru Püttelkow verschwörerisch dem bronzenen Fiek'n (Sophiechen) auf dem Vorplatz des Rathauses zu. Die Figurengruppe um den Brunnen stellt eine typische Szene des täglichen Lebens in der Landstadt Hagenow dar und verewigt zugleich zwei urig, schrullige Charaktere der mecklenburgischen Folklore.

    Mehr erfahren
  • Wasserturm Hagenow

    Wasserturm Hagenow

    Wer aus Richtung Schwerin nach Hagenow kommt, sieht schon von weitem den städtischen Wasserturm von Hagenow. Bis in die 70-er Jahre des vergangenen Jahrhunderts versorgte er die Einwohner mit Trinkwasser, dann wurde er stillgelegt. Nach Umbau in den 1990er Jahren wird er heute als Wohn- und Geschäftshaus genutzt.

    Mehr erfahren
  • Hagenow-Information

    Hagenow-Information

    Hagenow, Freundlichkeit erleben!

    Mehr erfahren