SitemapDruckversionKontakt

Startseite

Die Region

Städte / Orte

Reiseangebote

Unterkunft / Gastronomie

Freizeit

Veranstaltungen

Shop

Presse / Newsletter

Branchentreff

Der Verband

Projekte



Unser Wetter
© meteo24.de
zur Startseite

Städte / Orte


ListeÜberblick ListeListeRevierinformationen

Zarrentin am Schaalsee

Mitten im Biosphärenreservat Schaalsee gelegen zwischen den Ballungszentren Hamburg, Lübeck und Schwerin.

Kloster Zarrentin
Kloster Zarrentin

Die erste urkundliche Erwähnung Zarrentins stammt aus dem Jahre 1194, damals ein kleines Kirchdorf des Bistums Ratzeburg. Seit dem 13. Jahrhundert gehört Zarrentin zu Mecklenburg. Ort und Umland wurden jahrhundertelang vorwiegend von landwirtschaftlichen Betrieben geprägt. 1896 erhält Zarrentin einen Anschluß an die Eisenbahnlinie Hagenow-Land-Neumünster. In den ersten Jahrzehnten unseres Jahrhunderts entwickelt sich der Schaalseeort zu einem beliebten Luftkurort. 1938 erhält Zarrentin im Rahmen des Groß-Hamburg-Gesetzes Stadtrecht.
Nach dem zweiten Weltkrieg wird Zarrentin Grenzstadt. Durch die Abriegelung im Sperrgebiet der ehemaligen DDR gelegen, kann sich Zarrentin nicht weiter entwickeln. Neben der fehlenden wirtschaftlichen Entwicklung hat auch der Tourismus bis zur Grenzöffnung keine Bedeutung.

Zarrentin am Schaalsee
Radfahrer am Schaalsee

Erst die Wiedervereinigung bewirkt einen Entwicklungsschub. Das von der letzten DDR-Regierung beschlossene Großschutzgebiet "Naturpark Schaalsee" bildet die Grundlage, dass Zarrentin mit seinen nahezu unberührten Naturgebieten am Schaalsee heute ein attraktives Naherholungsgebiet anbieten kann.

Das Biosphärenreservat Schaalsee wurde im Jahr 2000 durch die Weltorganisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) als internationales UNESCO-Biosphärenreservat anerkannt.
Das 309 km² große Schutzgebiet liegt zwischen den Ballungszentren Hamburg, Lübeck und Schwerin. Der 24 km² große Schaalsee bildet das Kernstück des Großschutzgebietes. Die stark strukturierte Uferkante und die großen Höhenunterschiede im Bodenprofil machen ihn ökologisch so wertvoll. Es ist aber nicht nur der Schaalsee selbst, sondern auch die biotop- und artenreiche Landschaft um den Schaalsee, die das Gebiet so einmalig macht.

Idyllische Wanderwege am Schaalseeufer bieten Besuchern Erholung. Ab 1991 wurde die Stadt gründlich saniert. Das verfallene Klostergebäude konnte gerettet werden und dient nunmehr kultureller Nutzung, wie Konzerten, Ausstellungen sowie Bibliothek und Amtsverwaltung.

Über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt sind die Schaalsee-Edelmaränen aus dem mit über 71 m tiefsten Klarwassersee Norddeutschlands. Die Maränen finden sich auch im Wappen der Stadt wieder.

Ausgewählte Ausflugsziele / Veranstaltungshöhepunkte

  • PAHLHUUS - Informationszentrum des Biosphärenreservates Schaalsee, Kloster, Heimatstube in der Klosterscheune, Stadtkirche, Bootsverleih, Personenschifffahrt, Badeanstalt, Fischerei
  • Klostermarkt, Biosphäre-Schaalsee-Markt, Neptunfest

Informationen

Amt für das Biosphärenreservat Schaalsee
PAHLHUUS

Wittenburger Chaussee 13
19246 Zarrentin am Schaalsee
Tel.: 038851 - 3020
poststelle@schaalsee.mvnet.de
 oder www.schaalsee.de




zurückzurück nach obennach oben
Impressum© MVweb GmbH, 2008