Wasserreviere in
Mecklenburg-Schwerin

Vom Geheimtipp für Segler bis zum strenggeschützten Paradies

Sportbootfreunde finden auf den Bundeswasserstraßen Westmecklenburgs ein ideales Wasserwegenetz, das sich zwischen Müritz und Elbe erstreckt und damit Teil des größten Binnenwassersportreviers in Europa ist. Die Müritz-Elde-Wasserstraße schlängelt sich ebenso wie der Störkanal durch unberührte Natur. Am Fluss liegen viele spannende Orte und Sehenswürdigkeiten - hier ist der Weg das Ziel.

Ein echtes Naturparadies erleben Sie im Sternberger Seenland. Die Warnow ist ein tolles Revier für Paddelfreunde. Strenggeschützt liegt der Schaalsee im Westen des Landes an der ehemaligen Innerdeutschen Grenze. Wer den Schaalsee auf dem Wasser entdecken will, muss Einiges beachten, wird aber mit einem einmaligen Naturjuwel belohnt. 

Entdecken Sie unsere Wasserreviere!

Die Burg Neustadt - Glewe Müritz-Elde-Wasserstraße und Störkanal 180 km durchgängig schiffbare Wasserstrecke an der viele Städte und Städtchen zum Landgang einladen. Schloss, Schokokussmanufaktur, Schleusen und vieles mehr sorgen für Abwechslung - Hier sind die Hausboote mit ihrem gemächlichem Tempo richtig in ihrem Element. zum Revier >>
Boot auf dem Schweriner See Schweriner See(n) Die Schweriner Seenlandschaft ist immernoch ein Geheimtipp. Dabei ist auf diesen Wassern alles möglich: Segeln, Floßurlaub, führerscheinfreies Hausbootfahren, Kanu, Surfen, Angeln, Baden und Tauchen. Wo nicht, breitet die Natur schützend ihre Fittiche über die artenreiche Flora und Fauna aus. Das große Plus ist Schwerin mit dem Schloss und der Altstadt, in der Sie quasi direkt anlegen können. zum Revier >>
Kanutour auf der Warnow Warnow und Sternberger Seenlandschaft Die Sternberger Seenlandschaft prägen Hügel, Wälder, Flüsse und Seen. Sie ist ursprünglich, manchmal sogar urtümlich und urzeitlich. Besonders die Warnow mit dem Durchbruchstal - mit seinen Steilufern beinahe ein "Mecklenburgischer Canyon" - ist ein Paradies vor allem für Paddler, Angler, Wanderer und Naturfreunde! zum Revier >>
310x350schaalsee_stintenburg UNESCO Biosphärenreservat Schaalsee Wie ein seltenes Juwel wird dieser See gehütet. Baden, Bootfahren, Segeln und Angeln sind streng geregelt, um das Naturparadies zu schützen, das an der ehemaligen innerdeutschen Grenze entstand. Wer sich auf diesen See einlässt, kommt in Einklang mit der Natur. >> zum Revier
310x350plau am See Plauer See Flächenmäßig ist der Plauer See die Nummer 3 in Mecklenburg-Vorpommern. Urlauber können baden, alle Wassersportarten ausprobieren, mit dem Hausboot unterwegs sein, Tauchen, Angeln und vieles mehr. Besonders: Tolle Angebote für Menschen mit Handicap auch im Wassersport. Die charmante Flößerstadt Plau am See bietet sich mit einem modernen Wasserwanderrastplatz als Basis für Entdeckungen im Plauer Seenrevier an. >> zum Revier
Dömitz Luftbild UNESCO Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe Zwischen Dömitz und Boizenburg ist die Elbe sehr naturnah. Zahlreiche Nebenflüsse schlängeln sich um die Elbe herum, vorbei an Wiesen, Feldern, Steilufern und Binnendünen. Nahe an seinen Wassern führt der Elberadweg am Fluss entlang. Wer den Fluss vom Wasser aus erleben will, besteigt am besten ein Ausflugsschiff in Dömitz, Lauenburg, Hitzacker oder Boizenburg. Sportbootkapitäne mit Führerschein, können die Elbe auch selbst befahren. >> zur Elbe