• (c)Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
    Die Residenzstadt Ludwigslust spielt mit ihren Gegensätzen. Barocker Residenzpracht und dörflicher Idylle.
    (c)Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
  • (c) Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
    Künstliche Ruine im Schlosspark Ludwigslust. Erbaut aus Raseneisenstein.
    (c) Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
  • (c) Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
    Das Helena Paulowna Mausoleum
    (c) Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
  • Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
    Die katholische Kirche von Ludwigslust im Schlosspark
    Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
  • (c) Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin
    Das Schloss Ludwigslust von der Stadtseite mit dem repräsentativen Schlossvorplatz
    (c) Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin

Radtour Schlosspark Ludwigslust

Länge: ca. 20 km - überwiegend leichtes Gelände - als Tagestour geeignet

Die Radrundtour führt auf den Spuren des Materials Raseneisenstein durch Ludwigslust und den wundervollen englischen Landschaftspark. Sie ist perfekt für Genießer, Naturfreunde und Kulturinteressierte

Raseneisenstein ist ein braunschwarzes, poröses Gestein mit einem hohen Eisenanteil, das in Nord- und Mitteleuropa in großen Mengen vorkam und seit etwa 300 vor Christus auch in Mecklenburg zur Eisenerzgewinnung verarbeitet wurde. Aber auch in der Gartenbaukunst war das Material wegen seines urigen Aussehens gefragt, beispielsweise für die künstliche Grotte im Ludwigsluster Schlosspark. Die Radtour im Ludwigsluster Schlosspark führt durch einen der wunderbarsten Landschaftsparks Norddeutschands. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten können mit dem Rad erkundet werden. Allen voran das Ludwigsluster Schloss, das Natureum oder der alte Friedhof in Ludwigslust.

Details

  • Etappen und Orte: Ludwigslust - Schloss - Schlosspark mit Grotte
  • Schwierigkeit: überwiegend flaches und ebenes Gelände, wenige Erhebungen, Wege i.d.R. leicht befahrbar, wenige Etappen mit Nutzung von Verkehrsstraßen, Windstärke durchschnittlich 3 bft, durchschnittlich benötigte Zeit: 2,5 Stunden
  • Beschilderung: durchgehend beschildert
  • Länge: 20 km
  • Jahreszeit: ganzjährig TIPP: Mai-Oktober, goldener Herbst in der ersten Novemberhälfte
  • Sehenswürdigkeiten
    Schloss, Schlosspark und insbesondere die Grotte im Schlosspark, das Ägyptische Tor, der alte Friedhof und die Stadt- und Friedhofsmauer, Ludwigsluster Stadtkirche, Mausoleen im Schlosspark

Anfahrt/ Übernachtung

  • Auto/ PKW:
    Richtung Hamburg/ Richtung Berlin Autobahn: von der A24 Hamburg - Berlin, Kreuz Schwerin, B5 Richtung Ludwigslust
    von Schwerin über L72 (davor B106) Ludwigsluster Chaussee
    von Hamburg/ von Berlin über Bundesstraße B5 (Anfahrt aus Richung Berlin Anfahrt über Autobahn empfohlen)

    Anfahrtszeit aus Hamburg ca. 1,5 Stunden (A 24); Bundesstraße Nr 5 Anfahrtszeit ca 2,5 h
    Anfahrtszeit aus Berlin ca. 2 Stunden (A 24); Bundesstraße Nr 5 Anfahrtszeit ca 3 h
  • Parkplätze: größere kostenfreie Parkplätze stehen in Ludwigslust (Bahnhof, Schloss/ Friedrich-Naumann-Allee)
    Bahn: Bahnhof Ludwigslust (Nah- und Fernverkehr (ICE))

Übernachtungsempfehlungen:

Landhotel De Weimar, Ludwigslust
Hotel Erbprinz, Ludwigslust

Kontakt

Tourist-Information Ludwigslust

+49 (0)3874 526251

info@stadtludwigslust.de

direkt zur Website

Ansprechpartner vor Ort

In Ludwigslust stehen sowohl eine Bahnanbindung (ODEG, IC, RE, ICE), als auch zahlreiche kostenfreie Parkplätze (am Bahnhof und in der Friedrich-Naumann-Allee) zur Verfügung. Fahrräder können vor Ort ausgeliehen werden, auch eine Reparaturwerkstatt ist vorhanden. Weitere Informationen stellt die Touristinformation in Ludwigslust zur Verfügung.