Wann sollten Unterkünfte auf Radreisen gebucht werden?

Diese Frage hängt ein bisschen von Ihren Vorlieben ab. Viele Radreisende sind sehr spontan und kümmern sich erst am Abend um ein Quartier für die Nacht. Gut, weil man flexibel ist, falls man mehr oder weniger Kilometer geschafft hat als geplant. Wer lieber auf Nummer sicher geht, plant die Touren etwas kürzer. Die freie Zeit kann genutzt werden, um die Gegend um die Unterkunft kennenzulernen, Essen zu gehen oder Sehenswürdigkeiten zu besuchen.

Reisen Sie in der Ferienzeit, empfehlen wir jedoch Ihre Unterkunft möglichst frühzeitig zu buchen, da eine große Nachfrage nach Unterkünften besteht. Auf Radfernwegen, wie dem Elbe-Radweg oder dem Mecklenburgischen Seenradweg, sollten Sie Ihre Etappen vorher in etwa planen und am besten vormittags die jeweilige Übernachtungsgelegenheit organisieren.